Social
Follow us

Die Highlights vom S.Pellegrino Young Chef Grand Finale

Die Höhepunkte des S.Pellegrino Young Chef Grand Finale

Das Finale der S.Pellegrino Young Chef Academy 2021 hat am 30. Oktober ihren glanzvollen Höhepunkt gefunden. Beim Grand Finale in Mailand wurde der Titel des besten Nachwuchskochs verliehen. Die Preisverleihung wurde weltweit per kostenlosem Livestream übertragen.

Jerome Ianmark Calayag wurde zum Gewinner des S.Pellegrino Young Chef Awards 2019-21 gekürt. Calayag war für die Region Großbritannien und Nordeuropa angetreten und begeisterte die Große Jury mit seinem beeindruckenden Signature-Gericht „Humble Vegetables“. Unterstützung bekam der Schwede dabei von seinem Mentor David Ljungqvist. Am Ende wurden beide mit Standing Ovations belohnt. „Jetzt ist die Zeit, dass wir nachhaltiger denken und handeln. Man kann auch mit einfachen Zutaten sehr gute Gerichte zaubern“, sagte Calayag bei der Preisverleihung.

Die Grand Jury setzte sich aus den renommierten Chefköchen Enrico Bartolini (Italien), Manu Buffara (Brasilien), Andreas Caminada (Schweiz), Mauro Colagreco (Frankreich), Gavin Kaysen (USA) und Clare Smyth (Vereinigtes Königreich) zusammen. Pim Techamuanvivit aus Thailand konnte aus persönlichen Gründen leider nicht anreisen. Die thailändische Spitzenköchin übersendete ihre Glückwünsche jedoch per Video.

Am selben Abend wurden in diesem Jahr außerdem drei weitere Preise an junge Köche verliehen. Sie sollen ihnen als Ansporn dienen, ihr kulinarisches Talent weiter auszubauen. Um damit in Zukunft soziale sowie ökologische Veränderungen zu unterstützen. Der S.Pellegrino Award for Social Responsibility ging an Callan Austin (Afrika und Naher Osten). Elissa Abou Tasse (Afrika & Naher Osten) gewann den Acqua Panna Award for Connection in Gastronomy und Andrea Ravasio (Spanien, Iberische Halbinsel & Mittelmeerraum) sicherte sich den Fine Dining Lovers Food for Thought Award. Dieser wurde von den Lesern des Online-Magazins „Fine Dining Lovers“ vergeben.

Während der drei Veranstaltungstage konnten die Teilnehmer außerdem zahlreiche Workshops besuchen. Die Themen waren dabei genauso vielfältig wie die Teilnehmer selbst. Sie reichten von Nachhaltigkeit und sozialer Verantwortung über die Verbindung von Kreativität und Erfahrungen bis hin zu Branding und Kommunikation.

Obendrein gab es für das Publikum interessante Erfahrungsberichte aus der Welt der Gastronomie. Den Rahmen dafür bildete das S.Pellegrino Young Chef Academy Brain Food Forum – organisiert von den Fine Dining Lovers. Mit dabei: hochkarätige Gäste wie Massimo Bottura und Virgilio Martinez sowie Jurymitglieder und ehemalige Wettbewerbsgewinner. Für die Jungköche war es eine einmalige Gelegenheit, die erfahrenen Gäste mit ihren Fragen zu löchern.

Virgilio Martinez ist dafür bekannt, traditionelle peruanische Küche mit modernen Kochtechniken zu verbinden. Er gab den Nachwuchsköchen einen sehr wichtigen Ratschlag mit auf den Weg: „Bleibt immer offen für neue Ideen und Veränderung.“

Zum Abschluss des Forums machte Massimo Bottura noch eine überraschende Verkündung. Der Gründer der Initiative Food for Soul erklärte: „Die Beziehung zwischen S.Pellegrino, Acqua Panna und Food for Soul ist etwas ganz Besonderes. Deshalb sind alle Mitglieder der S.Pellegrino Young Chef Academy eingeladen, Praktika in unseren Refettorios auf der ganzen Welt zu durchlaufen. Wir möchten ihnen die Chance geben, sich weiterzubilden und die kulinarische Welt vielleicht ein bisschen zu revolutionieren.“ Eine wirklich einzigartige Einladung – die von den Jungköchen begeistert aufgenommen wurde.

Weitere Informationen über die S.Pellegrino Young Chef Academy finden Sie auf https://www.sanpellegrinoyoungchefacademy.com/

Up

View in portrait mode.