Social

Follow us

#SupportRestaurants: Marc Honolds Reise durch Saarbrückens Gastronomie-Szene

#SupportRestaurants – Marc Honold

„Hauptsach gudd gess“ – in Saarbrücken ist das mehr als nur eine Redensart. Die Stadt im Saarland beweist ihre Liebe zu gutem Essen durch eine große und lebendige Gastronomieszene. Doch die Restaurants stehen vor großen Herausforderungen: Lockdown im Frühjahr, Beschränkungen über den Sommer und jetzt erneute Schließungen.

Ein Paukenschlag, der auch an Marc Honold, Geschäftsführer von Nestlé Waters in Deutschland und Österreich, nicht spurlos vorbeigeht. In seiner Heimatstadt Saarbrücken kennt er viele Gastronomen persönlich. Wie erleben diese den Lockdown? Und vor allem: Wie kann man sie als Unternehmen unterstützen? Marc Honold wollte diesen Fragen auf den Grund gehen – und zog los. Über 30 Restaurants hat er in den letzten Wochen besucht. Gespräche geführt und gefragt, wie S.Pellegrino den Gastronomen in diesen schwierigen Zeiten zur Seite stehen kann.

Aktiv das Gespräch mit den Gastronomen gesucht

„Viele Restaurants kenne ich seit Ewigkeiten, aber natürlich eher als Gast“, berichtet Marc Honold. Da sei es ungewöhnlich gewesen, plötzlich als Geschäftspartner im Restaurant zu stehen. „Mir war aber wichtig, in der aktuellen Zeit Gesicht zu zeigen und mir selbst ein Bild von der Situation zu verschaffen.“ Dabei zeigte sich, dass die Herausforderungen der Gastronomen ganz individuell sind. Doch letztlich haben alle ein gemeinsames Ziel: die Beständigkeit der Gastronomie unter Beweis zu stellen. Denn diese hat – häufig als sozialer Mittelpunkt – einen besonderen Platz in unserer Gesellschaft.  „Wir wollen unseren Kunden in dieser schwierigen Zeit einfach unter die Arme greifen“, erklärt Marc Honold. „Auch wenn unsere Maßnahmen, wie zum Beispiel die Unterstützung durch Gratisware, Metro Gutscheine oder lokale Aktivitäten, nur als kleiner Beitrag bei den Gastronomen ankommt, sind sie Teil von einem großen Hilfspaket an eine Branche, die uns sehr am Herzen liegt“, so Honold. „Aus den Gesprächen konnte ich viel für mich mitnehmen. Allem voran: Zuversicht. Es war wirklich toll zu sehen, wie viel Kreativität und Kampfgeist die Gastronomen aufgebracht haben. Das hat mich echt beeindruckt.

Gastronomen eine Stimme geben

In seinen über 30 Besuchen erfuhr Marc Honold viel über die Bedürfnisse und Herausforderungen der Gastronomen in diesen unsicheren Zeiten. „Das, was ich in meinen Gesprächen erfahren habe, wollte ich weitergeben, um auf die Lage der Gastronomie aufmerksam zu machen“, so Marc Honold über seine Intention. „Deshalb haben wir kurzerhand beschlossen, den Gastronomen eine Plattform zu geben – und zwar in Form unserer digitalen Kampagne #SupportRestauants“.

Das Ergebnis: Tim Raue (Restaurant Tim Raue, Berlin**), Daniel Gottschlich (Ox & Klee, Köln**), Christoph Kunz (Alois – Dallmayr Fine Dining**) und The Duc Ngo (Gastronom) haben in Kurzvideos über ihre Erfahrungen berichtet und stellvertretend die Branche repräsentiert. Die Inhalte wurden in den sozialen Medien ausgespielt und von bekannten Food- und Lifestyle-Influencern wie travelgastronomist, berlinfoodstories oder somegoodspirits unterstützt. „Mir war wichtig, dass diese persönlichen Einblicke anderen Kollegen Mut machen, Lösungen aufzeigen – und Gäste motivieren, mit uns gemeinsam die Gastronomie zu unterstützen.“ Kurz: #SupportRestaurants.

Up

View in portrait mode.