Social

Follow us

S.Pellegrino Cooking Cup 2014

Makrele mit Wassermelone, Langusten in Birkenrinde und ein schnelles Schiff in der Lagune von Venedig: Das sind die Zutaten, die den russischen Top-Koch Sergey Berezutskiy am Wochenende zum „Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year“ machten. Die begehrte Auszeichnung wurde im Rahmen des 14. S.Pellegrino Cooking Cup vergeben, einer Kochregatta der besonderen Art. Für Deutschland war Kirill Kinfelt, Chefkoch des Hamburger Restaurants „TrüffelSchwein“, an den Start gegangen. Er belegte den dritten Platz in diesem Wettbewerb, mit dem gezielt der kulinarische Nachwuchs gefördert wird.

Zehn Kochtalente aus zehn Nationen, in denen S.Pellegrino angeboten wird, wetteiferten um die ruhmreiche Auszeichnung als bester Nachwuchskoch. Mit zwei makellosen Auftritten konnte sich Sergey Berezutskiy gegen seine Mitstreiter aus Australien, Korea, Belgien, Deutschland, Israel, Italien, Kanada, den Vereinigten Arabischen Emiraten und den USA durchsetzen und den Wettbewerb für sich entscheiden. Er überzeugte die Jury sowohl am Vorabend der Regatta mit seinem „Signature Dish – Makrele mit Wassermelone, knusprigem Rote Bete-Risotto und Chechil-Käse“, das er beim Eröffnungsdinner servierte, als auch mit seinem unter Deck zubereiteten Gericht „Langusten mit Artischocke in Birkenrinde geräuchert an Zucchini und Tomaten“.

Den zweiten Platz des „Acqua Panna & S.Pellegrino Young Chef of the Year“ erkochte sich der Belgier Thomas Troupin, der dritte Platz ging an den deutschen Starter Kirill Kinfelt, Chefkoch des Hamburger Restaurants „TrüffelSchwein“. Er hatte sich mit einer „Perlhuhn-Brust mit Calamaretti“ und einer „Makrele mit Zwiebeln und Tomaten“ sehr gute Bewertungen der Jury gesichert.

Up

View in portrait mode.