Social

Follow us

Mineralwasser stilvoll servieren: 5 Profi-Tipps

Samstag, 20 Uhr, Zeit für leckeres Essen, gute Freunde und einen Abend voller schöner Momente. Dafür geht es diesmal nicht in ein Restaurant – sondern in die eigenen vier Wände. In entspannter Atmosphäre gibt es nichts Besseres, als seine Gäste rundum zu verwöhnen. Dabei braucht es gar nicht unbedingt große Gesten. Oft haben schon kleine Kniffe eine tolle Wirkung. So kann man zum Beispiel beim Mineralwasser zeigen, dass man der geborene Gastgeber ist. Doch was gibt es hier zu beachten? Welches Mineralwasser harmoniert mit welchem Wein? Und wie serviert man es laut Gastro-Knigge richtig? Unsere Wassersommelière Vanessa Boor gibt fünf Mineralwasser-Tipps, mit denen Sie bei Ihren Gästen glänzen.

Tipp 1: Mineralwasser mit ausgewogener Mineralisierung anbieten

Wasser ist nicht gleich Wasser. Je nach Herkunft und Mineralstoffgehalt kann es süßlich, salzig oder sogar leicht bitter schmecken. Pur darf es gerne eine geschmacksintensive Sorte sein. Zu Essen und Wein empfiehlt sich das aber nicht. Der Grund: Ein zu starker Eigengeschmack überlagert die feinen Aromen von Wein und Essen. Besser ist ein Mineralwasser mit ausgewogener Mineralisierung, das gut mit anderen Geschmäckern harmoniert. „S.Pellegrino und Acqua Panna haben eine sehr ausbalancierte Mineralisierung. Dadurch sind sie die perfekten Begleiter zu Speisen und Wein“, erklärt Vanessa Boor, Wassersommelière von S.Pellegrino und Acqua Panna.

Tipp 2: Das richtige Mineralwasser zum Wein auswählen

Weiß oder rot – viele wissen genau, welchen Wein man zu welchem Gericht serviert. Und wie sieht es mit dem Mineralwasser aus? „Mit seiner feinen, aber dichten Perlage passt S.Pellegrino hervorragend zu fruchtigem Rot- und säurearmem Weißwein. Das stille Acqua Panna harmoniert mit strukturiertem Rot- und Weißwein“, erzählt Vanessa Boor.

Tipp 3: Mineralwasser bei 8 bis 12 Grad Celsius servieren

Manche Mineralwasserliebhaber mögen ihr Wasser eiskalt aus dem Kühlschrank, andere trinken Wasser mit Zimmertemperatur am liebsten. Alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Serviert man Mineralwasser zu Essen und Wein, ist die Temperatur jedoch mehr als eine individuelle Vorliebe. Denn richtig temperiert entfaltet sich der Geschmack des Mineralwassers optimal im Mund – und harmoniert mit den Speisen und dem Wein. Doch welches ist die beste Wassertemperatur? Hierfür gibt es eine einfache Regel: Je höher der CO2-Gehalt eines Mineralwassers, desto kühler sollte es getrunken werden. Stilles Mineralwasser darf deshalb ein paar Grad wärmer sein als Mineralwasser mit Kohlensäure. „Als Orientierung kann man sich eine Serviertemperatur zwischen 8 und 12 Grad Celsius merken“, verrät Vanessa Boor.

Tipp 4: Mineralwasserflasche am Tisch öffnen

Auch wenn eine Karaffe sehr hübsch aussieht, für Mineralwasser ist sie weniger geeignet. Und auch auf Zitrone im Wasserglas sollte lieber verzichtet werden. „Die Qualität und Frische von Mineralwasser kann sich am besten entfalten, wenn die Flasche erst am Tisch geöffnet und das Mineralwasser pur serviert wird“, so Vanessa Boor. Auf diese Weise kommt der individuelle Geschmack des Mineralwassers ideal zur Geltung.

Tipp 5: Mineralwasser in ein dünnes Glas einschenken

Beim Wein ist es gang und gäbe: das passende Glas. Aber auch Mineralwasser serviert man am besten in einem besonderen Glas. „Hier liegt man mit einem feingeschliffenen und dünnen Glas richtig“, erklärt Vanessa Boor. Denn darin bleibt das Wasser lange kühl.

Noch mehr Themen rund um den perfekten Gastgeber haben wir hier zusammengestellt.

Up

View in portrait mode.