Social

Follow us

5 Serviettenfalttechniken für jeden Anlass

Was haben eine Bischofsmütze, eine Fliege und eine Welle gemeinsam? Die Stoffserviette, die spezielle Falttechnik und der richtig besondere Look. Wie Sie in wenigen Schritten Servietten in aufsehenerregende Tischdekorationen verwandeln, zeigen wir Ihnen hier. Alles, was Sie dafür brauchen: quadratische Servietten – 40 x 40 cm oder 50 x 50 cm – und ein wenig Übung. Gemeinsam mit dem Online-Magazin SisterMAG haben wir fünf verschiedene Falttechniken in „How to“-Videos für Sie zusammengefasst.

Variante 1: Die „Welle“

Beginnen wir mit einer einfachen Variante: der „Welle“. In nur vier Handgriffen haben Sie mit dieser Serviettenfalttechnik – in Fachkreisen auch „Serviettenbrechen“ genannt – ein kleines Highlight für Ihren Tisch. Nicht zu aufwendig und nicht zu auffällig passt die „Welle“ am besten zu eher ungezwungenen Gelegenheiten. Unser Video zeigt Schritt für Schritt, wie es geht:

Variante 2: Die „Fliege“

Nicht nur am Hals hat sie einen besonderen Charme, sondern auch auf dem Tisch: die „Fliege“. Ähnlich wie bei der „Welle“ erfordert auch diese Falttechnik wenige Handgriffe. Mit der „Fliege“ zeigen Sie Ihren Gästen, dass Sie sich über den Besuch freuen. Ohne das gemeinsame Essen zu sehr aufzubauschen. Am Frühstückstisch oder beim nachmittäglichen Kaffee mit lieben Freunden ist diese Serviettenfalttechnik deshalb die ideale Wahl. In vier Schritten zur „Fliege“ geht es mit unserem Video:

Variante 3: Die „Serviettentasche“

Schon etwas aufwendiger und festlicher wird es bei der „Serviettentasche“. Die perfekte Unterlage für das Besteck auf den Tisch. Das ist nämlich der Clou: Sie können zum Beispiel Messer und Gabel in die Tasche stecken. Und hier sehen Sie alle Handgriffe im Schnelldurchlauf:

Variante 4: Die „Bischofsmütze“

Bei dieser Variante gehen Sie richtig in die Vollen. Die „Bischofsmütze“ zu falten, erfordert schon etwas mehr Übung als die „Welle“ oder die „Fliege“. Dafür können Sie mit ihr einen echten Hingucker auf den Tisch stellen. Und so geht’s:

Variante 5: Die „Mitra“

Mit der letzten Variante tauchen wir in die Königsdisziplin des Serviettenbrechens ein: Die „Mitra“ wird Ihre Gäste in Staunen versetzen – versprochen. In unserem „How to“-Video zeigen wir Ihnen, wie es geht:

Noch mehr Themen rund um den perfekten Gastgeber haben wir hier zusammengestellt.

Up

View in portrait mode.