Social

Follow us

Das sind die Sieger vom regionalen Vorentscheid für Zentraleuropa 2019

Am 23. September fand der regionale Vorentscheid für Zentraleuropa beim S.Pellegrino Young Chef 2020 statt. In Karlheinz Hausers Hotel Süllberg in Hamburg kochten neun Kandidaten um den Einzug ins große Finale. Der 27-jährige Levente Koppány aus Budapest holte den Sieg in seiner Ländergruppe.

Der Souschef des Restaurants Salon in Budapest, Ungarn, setzte sich gegen acht andere Jungköche aus Deutschland, Polen, Ungarn und der Ukraine durch. So erhielt er den Titel als „Bester Jungkoch Zentraleuropas“ – und die Möglichkeit, die Region im großen Finale zu vertreten. Unterstützung bekam das Nachwuchstalent beim Vorentscheid von seinem Mentor, Profikoch András Wolf.

Der Signature Dish von Koppány „Rainbow trout with chervil, forest mushrooms and wild garlic” (Regenbogenforelle mit Kerbelkraut, Waldpilzen und wildem Knoblauch) überzeugte die anwesende Jury. Sie bewertete alle Gerichte nach den drei Goldenen Regeln (Technische Fertigkeiten, Kreativität und Persönliches Credo). 

Levente Koppány

Die diesjährige Jury für Zentraleuropa setzte sich aus insgesamt sechs renommierten Spitzenköchen zusammen: Cornelia Poletto (Cornelia Poletto, Hamburg), Tim Raue (Restaurant Tim Raue, Berlin), Tristan Brandt (Opus V, Mannheim), Konstantin Filippou (Restaurant Konstantin Filippou, Wien), Marcin Popielarz (Biały Królik, Gdynia) und Iwona Niemczewska (Z drugiej strony lustra, Stettin).

Nach dem Wettkochen am Vormittag folgte beim regionalen Vorentscheid eine Abendgala für 120 geladene Gäste der Branche. Hier wurde Levente Koppány als Sieger verkündet. Auch drei ehemalige Finalisten des S.Pellegrino Young Chef aus Deutschland und Österreich, Tobias Wussler, Matthias Walter und Falko Weiß, waren beim Galadinner anwesend. Gemeinsam mit Karlheinz Hauser bereiteten sie ein exklusives Dinner für die Gäste zu.

Neben dem Regionaltitel wurden an diesem Tag weitere Auszeichnungen an drei Nachwuchsköche vergeben. Die drei Sonderpreise sollen zeigen, dass S.Pellegrino an die visionäre Kraft der Gastronomie und ihren Einfluss über die Grenzen des Kochens hinweg glaubt – und diese Funktion auch aktiv unterstützt. Die drei Preisträger werden nächstes Jahr beim großen Finale von S.Pellegrino Young Chef dabei sein. Dort gewinnen sie mit etwas Glück den globalen Titel in ihrer Kategorie.

S.Pellegrino Award for Social Responsibility: Jana Stöger

jana_stoege

Dieser Award zeichnet ein Gericht aus, das soziale Verantwortlichkeit am besten widerspiegelt. Der Gewinner wird durch eine international anerkannte Stimme bestimmt, die sich für Nachhaltigkeit in der Branche einsetzt.

Siegerin der Region Zentraleuropa: Jana Stöger vom PIER 51 Restaurant & Bar in Stuttgart, Deutschland, mit dem Signature Dish „As a child in Tirol“ (Als Kind in Tirol).

 

Acqua Panna Award for Connection in Gastronomy: Łukasz Moneta

Łukasz Moneta

Diese Auszeichnung wird von den Mentoren von 50 Ländern vergeben. Der Preis geht an das Gericht, das am besten verschiedene Kulturen auf einem Teller vereint.

Sieger der Region Zentraleuropa: Łukasz Moneta vom Restaurant Nolita in Warschau, Polen, mit seinem Signature Dish „Sturgeon and snails“ (Stör und Schnecken).

Fine Dining Lovers Food for Thought Award

Krzysztof Konieczny

Für diesen Preis stimmt die Community von Fine Dining Lovers online ab. Die Auszeichnung ehrt den Jungkoch, der am besten sein persönliches Credo in seinem Gericht zum Ausdruck bringt.

Sieger der Region Zentraleuropa: Krzysztof Konieczny, vom Bistro Sztuczka Bistro in Sopot, Polen, mit seinem Wettbewerbsgericht „Jerusalem artichoke ‚fish‘“ (Topinambur „Fish“) .

Alle drei Sieger werden zum Grand Finale reisen. Eine einmalige Gelegenheit, einige der größten Namen der Gastronomie der Welt kennenzulernen.

Du möchtest immer die aktuellsten News aus der Welt des S.Pellegrino Young Chef erhalten? Dann setze ein Lesezeichen für die Seite www.SanpellegrinoYoungChef.com. Dort erfährst Du alles über die Sieger der verschiedenen regionalen Vorentscheide des S.Pellegrino Young Chef.

Weitere spannende Insights erhältst Du über unsere Social-Media-Kanäle auf Facebook und Instagram oder Du folgst den Hashtags #Sanpellegrino und #SPYoungChef.

Up

View in portrait mode.