Social

Follow us

Jury, Finalisten und Mentoren der Region Nordwesteuropa

Das lokale Jury-Panel für die Region Nordwesteuropa

Die Auswahl ist abgeschlossen und die Jury wurde für die Regionalen Endausscheidungen Nordwesteuropa bekannt gegeben! Am 9. Oktober 2019 findet in Paris der Kochwettbewerb der jungen Küchenchefs statt.

Für diese Region, die sich aus Frankreich, Belgien und der Schweiz zusammensetzt, gibt es zehn Halbfinalisten. Jeder wird von einem Mentor seiner Wahl begleitet, welcher während des Wettbewerbs mit Rat und Tat zur Seite steht.

Hier ist die Liste der 10 regionalen Finalisten sowie der jeweiligen von ihnen ausgewählten Mentorköche, die sie durch die Regionalen Endausscheidungen führen.

Laura Pelou, Mentor:  Quentin Bourdy (Frankreich)
Vivien Rouleaud, Mentor: Stéphane Buron (Frankreich)
Yanis Ait Yahoui, Mentor:  Damien Germanier (Frankreich)
Evens Lopez, Mentor: Dominque Lory (Monaco)
Alexandre Alves Pereira, Mentor: Nicolas Le Tirrand (Frankreich)
Olive Davoux, Mentor: Cyril Bordarier (Frankreich)
Kitano Yurika, Mentor: Rumi Hachiya (Frankreich)
Nicolas Pierson, Mentor: Hamon Aurélien (Schweiz)
Florian Braissand, Mentor: Julien Deanjean (Frankreich)
Guus Goossens, Mentor: Jo Nelissen (Belgien)

Jedes der Talente hat ein sorgfältiges Auswahlverfahren durch das Team der ALMA in Übereinstimmung mit den Goldenen Regeln des Wettbewerbs durchlaufen. Sie werden ihren Signature Dish vorbereiten und der lokalen Jury präsentieren, die den Gewinner des Finales für das Grand Finale in Mailand 2020 auswählt.

Das lokale Jury-Panel für die Region Nordwesteuropa

Die diesjährigen Panelmitglieder für Nordwesteuropa kommen aus jedem der vertretenen Länder der Region. Jedes Mitglied wurde aufgrund seiner Überzeugung und seiner Fähigkeit ausgewählt, der Mission von S.Pellegrino Young Chef, die Zukunft der Gastronomie durch die Unterstützung der nächsten Generation von Küchenchefs zu fördern, Hilfestellung zu leisten.

Anne-Sophie Pic (Frankreich): Vorsitzende der Jury, Mentor
Die 3-Michelin-Sterne-Köchin Anne-Sophie Pic tritt in die Fußstapfen von Jean-François Piège, Yannick Allèno und Frédéric Anton in der Rolle des Juryvorsitzenden und Mentors für den Winner of S.Pellegrino Young Chef Nordwesteuropa Mit acht Restaurants auf der ganzen Welt ist die renommierte Köchin eine starke Unterstützerin junger Talente, was sich auch in ihrer Arbeit mit ihrer Scook Kochschule in Valencia zeigt. Im Jahr 2018 war sie „Patin“ des Michelin-Führers, um jungen Köchen dabei zu helfen, ihre neu gewonnenen Sterne zu managen.

Heiko Nieder (Schweiz)
Heiko Nieder, Küchenchef des Dolder Grand in Zürich, wurde 2010 mit seinem zweiten Michelin-Stern ausgezeichnet. 2014 half er mit, das alljährlich im Herbst stattfindende Gourmet-Festival „The Epicure“ ins Leben zu rufen. Für seine Kochkunst wurde Heiko kürzlich vom Gault & Millau mit dem Titel Koch des Jahres 2019 geehrt.

David Martin (Belgien)
David Martin, Chefkoch vom La Paix in Anderlecht, Belgien, arbeitete mit dem Chefkoch Alain Passard zusammen und hat zwei Michelin-Sterne im Gepäck. Seit sieben Jahren leitet er auch die Show „Martin Bonheur“, in der er zeigt, wie man in drei Minuten ein einfaches Gericht zubereitet. Martin war zuvor Mentor des Siegers des S.Pellegrino Young Chef Benelux 2016, Andrea Miacola, den er zum Grand Finale in Mailand begleitete.

Die diesjährige S.Pellegrino Young Chef Initiative wurde neu gestaltet, um den Glauben der Marke an die transformative Kraft der Gastronomie wiederzugeben. Aus diesem Grund wird S.Pellegrino Young Chef ab dieser Ausgabe drei weitere Auszeichnungen sowohl auf dem Niveau der Regionalen Endausscheidungen als auch auf dem des Grand Finales einschließen, um verschiedenen persönlichen Überzeugungen Ausdruck zu verleihen: Acqua Panna Award for Connection in Gastronomy, Fine Dining Lovers Food for Thought Award, S.Pellegrino Award for Social Responsibility.

 Der aus diesem Regionalfinale ausgewählte Finalist und die Finalisten der drei Preise werden nach und nach auf www.sanpellegrinoyoungchef.com bekannt gegeben.

Erfahren Sie mehr über S.Pellegrino Young Chef 2019-2020 und über unsere Social Media-Kanäle auf Facebook und Instagram sowie über #Sanpellegrino und #SPYoungChef.

Up

View in portrait mode.