The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena

brand

categories

Geography

Ersten News


  1. Der S.Pellegrino Geschmack
  2. Perfektes Zusammenspiel
  3. Terroir und Quelle
  4. Kulinarische Gaumenfreuden

  1. Harmonisierung mit Speisen und Wein
  2. Wasser verkosten
  3. Servieren von Wasser

Wasser verkosten

Verkosten von Wasser bedeutet, alle Sinne zu mobilisieren, um seine Vorzüge und seine Mängel mit einer systematischen Analyse zu bewerten. Die Wasserverkostung hat daher verschiedene Ziele: Lernen, das Getränk zu schätzen, seine Qualitäten zu entdecken, es mit den passenden Speisen und Weinen zu kombinieren und letzten Endes das Getränk mit Kompetenz und Fachkenntnis beschreiben zu können.

1. Beurteilung der Frische: Gießen Sie nach dem Öffnen der Flasche Wasser in ein passendes Glas und trinken Sie einen reichlichen Schluck.

2. Sichtprüfung: Heben Sie das Glas auf Augenhöhe und senken Sie es dann, um das Wasser von oben zu betrachten. Mit der waagerechten und senkrechten Beurteilung des Wassers können Sie eventuelle Fremdkörper oder Farbänderungen und Verlust an Kohlensäure feststellen.

3. Geruchsanalyse: Halten Sie das Glas unter die Nase und atmen Sie in regelmäßigen Abständen tief ein. Dieser Schritt muss mehrmals wiederholt werden. Der Vorgang sollte zur Erhöhung der Konzentration möglichst bei geschlossenen Augen ausgeführt werden, um Geruchsempfindungen schon bei Vorhandensein eines einzigen Aromamoleküls zu erhalten.

4. Geschmacksanalyse: Nehmen Sie einen Schluck, lassen Sie das Wasser auf der Zunge ruhen und verteilen Sie es dann im Mund. Bringen Sie es auf den hinteren Teil der Zunge und schlucken Sie das Wasser. Mit dieser Probiertechnik lassen sich Säuregehalt, Schmackhaftigkeit, Struktur, Leichtigkeit und Mundgefühl am besten beurteilen.