The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena
The pairing arena

brand

categories

Geography

Ersten News


  1. Der S.Pellegrino Geschmack
  2. Perfektes Zusammenspiel
  3. Terroir und Quelle
  4. Kulinarische Gaumenfreuden

  1. Harmonisierung mit Speisen und Wein
  2. Wasser verkosten
  3. Servieren von Wasser

Harmonisierung mit Speisen und Wein

Sie werden überrascht sein von der erstaunlichen Vielfältigkeit an Genusserfahrungen mit Mineralwasser. Unmittelbar nach einem Wein getrunken, können die Mineralstoffe, Textur und Säure des Wassers die Empfindungen und den Genuss des Weines beeinflussen. Daher wird die Paarung eines Weines mit einem ihn ergänzenden Wasser Harmonisierung genannt. Durch ihre Wechselwirkung vermitteln Speisen und Wein unterschiedliche Geschmackseigenschaften, während Wasser den Gaumen reinigen und so die Wechselwirkung von Speisen und Wein intensivieren soll. Als Faustregel zur Optimierung des kulinarischen Erlebnisses gilt, dass beim Dreiklang-Geschmack von Wasser, Wein und Essen keiner dominieren soll. S.Pellegrino sollte mit körperreichen Weinen mit hohem Tannin- und Säuregehalt kombiniert werden, so dass keines der Getränke das andere überlagert. Stark aromatische und strukturierte Speisen sollten mit Wasser und Weinen kombiniert werden, die die gleichen Merkmale aufweisen.

“S.Pellegrino ist glänzend, hat keinerlei ablenkenden Geruch und eine dichte "Perlage" feiner Blasen. So verspürt man beim Probieren sofort seine kribbelnde Frische, gefolgt von leichter Säure, die den Speichelfluss anregt, und einen angenehmen mineraligen Nachgeschmack. S.Pellegrino erfreut sich dank seiner einzigartigen Merkmale heutzutage internationaler Anerkennung."

Giuseppe Vaccarini, Bester Sommelier der Welt 1978